Klaus Lindebar

Klaus Lindebar

Write on Sonntag, 02 Mai 2021

Am Donnerstag, 20.05.2021 findet die nächste öffentliche Sitzung des Stadtrates statt.

Auf Grund der aktuellen Corona Situation kann die  Sitzung nicht wie sonst üblich im Rathaus abgehalten werden, sondern findet in der Hofgarten Stadthalle statt. Trotz den Ausgangsbeschränkungen ist eine Teilnahme möglich.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden: Einladung zu Stadtratssitzung am 20.05.2021


Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie dokumentiert die Stadt Immenstadt die Kontaktinformationen der Gäste und Besucher.

Die Registrierung erfolgt über einen QR-Code, der am Eingang der Sitzungsräumlichkeiten zu scannen ist. Die Erfassung dient auschließlich dem Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten. Falls Sie nicht im Besitz eines Smartphones sind, werden Ihre Kontaktdaten von einem Mitarbeiter der Stadt manuell erfasst.

Die Daten werden verschlüsselt im Rechenzentrum der Anstalt für kommunale Datenverabeitung AKDB gespeichert und nach vier Wochen automatisch gelöscht.

Ausführliche Informationen zur digitalen Gästeregistrierung "Darfichrein.de" >>

Write on Donnerstag, 29 April 2021

TOP 1. Genehmigung des Protokolls der öffentlichen Stadtratsitzung vom 23.03.2021

  • Keine Anmerkungen, deshalb genehmigt

 

TOP 2. Aufstellungsbeschluss zur 1. Änderung des Bebauungsplans "Gießen-Süd"

IMG 4968

  • Aufgrund der neuen Produktinie für die Elektrofahrzeuge (Bremskraftverstärker, Schlupfregelungen, Kamerasysteme, LIDAR und Kamerasysteme)möchte die Firma Bosch in dem Werk in Seifen ein neues Hochregallager bauen. Hierzu ist eine vorhabensbezogene Bebauungsplanänderung notwendig. 
  • Erfreulicherweise wird in der Bestandsfläche nachverdichtet
  • Hierdurch soll das bisher 2 externe Lager in Durach aufgelöst werden.
  • Aufgrund der neuen Lagermethoden ergibt sich eine Gebäudehöhe <22 Meter (incl. Photovoltaik, bisher 18 Meter)
  • Um das neue Hochregallager verkehrstechnisch anzubinden ist eine zusätzliche Einfahrt (Kreisel, oder Abbiegespur) nötig
  • Der Stadtrat hat die 1. Änderung des Bebauungsplanes "Gießen-Süd" einstimmig zugestimmt. Die Änderung soll im beschleunigten Verfahren durchgeführt werden.

IMG 4967

 

TOP 3. Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) Südstadt und Sanierungssatzung "Südstadt"

IMG 4970

  • Das ISEK gilt nicht nur für Städtebauliche Maßnahmen sondern auch für private Maßnahmen
  • Es gab Hinweise von der Reg. von Schwaben, dass die ISEK Maßnahmen abzuschließen sind. 
  • Die redaktionellen Änderungen sind auf diesen Hinweisen zurückzuführen 

3.1 Behandlung der eingegangenen Stellungnahmen mit Beschlussfassung

  • Es gab insgesammt 19 Stellungnahmen
  • Im 1. einstimmigen Beschluß nahm der Stadtrat die eingegangenen Stellungnahmen zur Kenntnis.
  • Im 2. ebenfalls einstimmigen Beschluß wurden die redaktionellen Änderungen erneut gebilligt. 

3.2 Sanierungssatzung "Südstadt" - Satzungsbeschluss

  • Die vorab beratene versandte, bzw. online verfügbare Satzung wurde einstimmig genehmigt.

 

TOP 4. Zulassung von sog. Hybridsitzungen

  • Der Bayer. Landtag hat beschlossen, dass das Abhalten von Gremiumssitzungen in Zeiten der Corona-Pandemie als sogenannte Hybridsitzungen zuzulassen (Gültigkeit bis 2022).
  • Hierzu ist ein Grundsatzbeschluß des Stadtrats mit einer 2/3 Mehrheit erforderlich.
  • Des weiteren muss ein sog. Instrumentenkatalog festgelegt werden.
  • Der Stadtrat hat einstimmig beschlassen, grundsätzlich solche Hybridsitzungen zuzulassen.
  • Einstimmig wurde ebenfalls beschlossen, dass die Verwaltung einen Vorschlag inkl. Instrumentenkatalog erarbeiten soll.

 

TOP 5. Vertragsabschlüsse KFW Investitionskredit Kommunen

  • Die KfW fordert für Vertragsabschlüsse eine Kenntnisnahme des Stadtrates.
  • Im Rahmen des Haushaltens sollen 2 Darlehen bei der KfW aufgenommen werden.
  • Beschluss: Einstimmig zur Kenntnis genommen.

 

TOP 6. Wirtschaftsförderung

6.1 Bewerbung beim Staatsministerium für Wirtschaft "Starke Zentren in Bayern" als Modellkommune

  • Der Stadtrat wurde durch Herrn Becker informiert, dass die Stadt bereits in der KW 16 sich als Modellkommune für das Pilotprojekt "Starke Zentren in Bayern" beworben hat.
  • Insgesammt gab es wohl insgesammt viel Interesse bei Kommunen in Bayern, aber zur Zeit wohl wenige Bewerbungen.
  • Einstimmiger Beschluss: Der Stadtrat nimmt diese Bewerbung wohlwollend zur Kenntnis

6.2 Teilnahme am IHK-Projekt "Innenstadt reloaded" Immenstadt als Pilotstadt

IMG 4971

  • Die Stadt Immenstadt nimmt am dem IHK-Projekt "Innenstadt reloaded" als Pilotstadt teil
  • Teilnehmen können nur für die Einzelhändler und IHK Mitglieder in der Innenstadt.
  • Eine Absprache mit IMPULS hat stattgefunden .
  • Stufe 1 wird angegangen - 3 Workshop‘s, bei Erfolg ist vorstellbar, dass auch die weiteren 2 Stufen angegangen werden können.
  • Die Stadt Immenstadt hat für die Rahmenbedingungen zu sorgen (Bewirtung, Online-konferenzsystem, Räumlichkeiten, Infrastruktur, etc.)
  • Beschluss: Der Stadtrat nimmt diese Information zur Kenntnis 

 

TOP 7. Anfragen und Berichte

  • Ab der nächsten Woche gibt es eine Testpflicht für alle Besucher, Stadträte und städt. Beschäftigte die an den Sitzungen teihaben wollen.
  • Stadtrat Baldauf: Bitte an Hr. Sommerer auf einen kurzen Zeitungsartikel über das Betretungsverbot der Wiesen und Felder ab Georgi (23. April) als Hinweis an die Bürgerschaft zu veröffentlichen.
  • Stadtrat Kubatschka regte an, während der Bauphase die Ampelanlage im Bereich des Raibbow's auszuschalten und die Vorfahrtsstraßenregelung zu ändern.
Write on Donnerstag, 25 März 2021

TOP 1. Genehmigung des Protokolls der öffentlichen Stadtratssitzung vom 25.02.2021

  • Das vorab versandte, bzw. online verfügbare Protokoll wurde einstimmig genehmigt

 

TOP 2. Gewerbegebiet Seifen West II

2.1 9. Änderung des Flächennutzungsplans - Behandlung der eingegangenen Stellungnahmen und Feststellungsbeschluss

  • Hr. Prokop und  Fr. Kiechle vom Planungsbüro Siebers referierten über die eingegangenen Stellungnahmen und Anregungen zur 9. Änderung des Flächennutzungsplanes
  • Jedoch stammte keine aus der Bürgerschaft
  • Der Stadtrat hat die 9. Änderung einstimmig beschlossen 

2.2 Bebauungsplan Seifen-West II - Behandlung der eingegangenen Stellungnahmen/Erneute Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

  • Es gab insgesamt 25 Stellungnahmen, davon 16 mit Anregungen in diesem Beteiligungsverfahren. Im Vergleich zu den vergangenen Beteiligungsverfahren waren dies jedoch deutlich weniger - ca. nur noch 1/3.
  • Dem Bebauungsplan wurde zusätzlich eine GIFPRO Analyse durch die Reg. Von Schwaben und dem Bund Naturschutz hinzugefügt 
  • Lärmschutz - Lärmkontingente können trotz Einwänden festgehalten werden - Bei Bauanträgen ist immer eine schalltechnische Untersuchung erforderlich
  • Zusätzlich kann die Novellierung der Bay. Bauordnung (seit 1. Februar 2021) angewendet werden. (-> Reduzierung von 0,25H auf 0,2H)
  • Durch die Änderungen ist eine erneute Auslegung notwendig, weitere Stellungsnahmen sind wieder möglich
  • Der Stadtrat hat die Verwaltung einstimmig beauftragt den geänderten Bebauungsplan öffentlich auszulegen. Wir liegen noch im geplanten Zeithorizont.

2.3 Erschließung Gewerbegebiet - Abschnittsbildungsbeschluss

  • Der Stadtrat beschloss einstimmig den Bauabschnitt 1 zu bilden, damit u.a. die Aufwendungen in dem Bereich entsprechend umgelegt werden können.

 

TOP 3. Anfragen und Berichte

  • Es gab keine
Write on Donnerstag, 22 April 2021

Am Dienstag, 29.04.2021 ist die nächste  Sitzung des Stadtrates .

Auf Grund der aktuellen Corona Situation kann die  Sitzung nicht wie sonst üblich im Rathaus abgehalten werden, sondern findet in der Hofgarten Stadthalle statt. Trotz den Ausgangsbeschränkungen ist eine Teilnahme möglich.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden: Einladung zu Stadtratssitzung am 29.04.2021


Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie dokumentiert die Stadt Immenstadt die Kontaktinformationen der Gäste und Besucher.

Die Registrierung erfolgt über einen QR-Code, der am Eingang der Sitzungsräumlichkeiten zu scannen ist. Die Erfassung dient auschließlich dem Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten. Falls Sie nicht im Besitz eines Smartphones sind, werden Ihre Kontaktdaten von einem Mitarbeiter der Stadt manuell erfasst.

Die Daten werden verschlüsselt im Rechenzentrum der Anstalt für kommunale Datenverabeitung AKDB gespeichert und nach vier Wochen automatisch gelöscht.

Ausführliche Informationen zur digitalen Gästeregistrierung "Darfichrein.de" >>

Write on Mittwoch, 03 März 2021

Insbesondere durch die Ausgangssperren ist es schwierig und sehr aufwändig mit den Bürgern und unseren Unterstützern zu kommunizieren. Aus diesem Grund haben wir am Dienstag, den 02.03.2021 uns zum ersten Mal online zu einem Meeting getroffen. Dabei hatten wir einige Themen durchdiskutiert. Diese waren unter anderem:

  • Haushalt: Wirtschaftsplan, Haushalt 2021, Geschäftsberichte 2017, 2018 Stadtwerke
  • Mobilfunk: Vergabe und Standorte
  • Straßenausbau: Stadtspange (Bahnhofstraße), Zollbrücke
  • Seifen West II
  • Stromverträge
  • Erweiterung KiGa Stein
  • Satzungsänderungen /Neufassung: Gebührensatzung Stadtwerke. Obdachlosensatzung, Zweitwohnungssatzung, etc.
  • Hundesteuer
  • ISEKI Südstadt
  • Fidel-Schlund-Platz

Pünktlich nach 2 Stunden konnten wir dann den "offiziellen" Teil beschließen.
Nachdem alles so gut funktioniert hat, können wir uns durchaus vorstellen dieses Format des öfteren zu wählen. :-)
Wir werden Euch rechtzeitig informieren.

Write on Donnerstag, 04 März 2021

Am Dienstag, 23.03.2021 ist dieses Mal schon ab 18:00 Uhr die nächste  Sitzung des Stadtrates .

Auf Grund der aktuellen Corona Situation kann die  Sitzung nicht wie gewohnt im Rathaus durchgeführt, sondern in der Hofgarten Stadthalle. Trotz den Ausgangsbeschränkungen ist eine Teilnahme möglich.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden: Einladung zu Stadtratssitzung am 23.03.2021


Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie dokumentiert die Stadt Immenstadt die Kontaktinformationen der Gäste und Besucher.

Die Registrierung erfolgt über einen QR-Code, der am Eingang der Sitzungsräumlichkeiten zu scannen ist. Die Erfassung dient auschließlich dem Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten. Falls Sie nicht im Besitz eines Smartphones sind, werden Ihre Kontaktdaten von einem Mitarbeiter der Stadt manuell erfasst.

Die Daten werden verschlüsselt im Rechenzentrum der Anstalt für kommunale Datenverabeitung AKDB gespeichert und nach vier Wochen automatisch gelöscht.

Ausführliche Informationen zur digitalen Gästeregistrierung "Darfichrein.de" >>

Write on Freitag, 26 Februar 2021

Haushaltsrede der JA 2021 
von Erich Angerer

Das Haushaltsjahr 2021 stellt die Stadt Immenstadt vor die stärksten Herausforderungen – noch stärker als im Jahr 2008!

Die Steuereinnahmen sinken bei der Gewerbesteuer auf 5 Mio. (im Vergleich: minus 1,4 Mio. zu 2020; minus 4 Mio. zu 2019).

Die Einkommensteuer bleibt stabil bei starken ca. 8 Mio.

Bei den Schlüsselzuweisungen müssen wir mit 1,3 Mio. (minus 2,6 Mio. zum Vorjahr) auskommen.

Die Konsequenz: Die freie Finanzspanne, die heuer wieder mal nicht den Namen verdient, liegt bei Minus 1,3 Mio. – ein noch stärkeres Minus als nach der Finanzkrise 2008. Und das bei einem rekordverdächtigem Gesamthaushalt von 57 Mio.

Das sind ca. 4.000,00€ /Bürger, was die Verwaltung umsetzt.

Die Anforderungen sind hoch, jedoch auch die Motivation der Stadtverwaltung. Hieraus lässt sich auch ein Aufbruch der Stadt, bzw. den Mitarbeitern der Verwaltung herauslesen.

Das sehen wir und unsere Bürger – nicht zuletzt an den Projekten, die durchgeführt werden wollen.

  • -  die Stadtspange startet dieses Jahr

  • -  die Hackschnitzelbrücke steht zur Lösung an

  • -  die Fußgängerbrücke an der Zollbrücke ist fertig geplant

  • -  die Radwanderweg-Verbindung Ratholz wird gebaut

  • -  eine neue Tourist-Info findet einen angemessenen Platz in der Stadt

  • -  Baugebiet Akams ist auf der Zielgeraden

  • -  Gewerbegebiet Seifen West II ist nach langen Verhandlungen startklar

  • -  die Mittelschule wird digital aufgerüstet

  • -  Realschule wird angegangen

  • -  die Königseggschule wird fertig gestellt

  • -  Naturkindergarten findet noch dieses Jahr statt

- KiGa-Erweiterung Stein ist im Eiltempo gestartet

Alles unter dem Motto: Investieren in eine lebenswerte Stadt

Sorgen bereitet der JA die hohe Neuverschuldung, die noch lange Bestand haben wird.
In Anbetracht der vor uns stehenden Aufgaben und den äußeren Umständen, sehen wir eine vorsichtige Einnahmenkalkulation und mutige Projektplanung. Dort wird hoffentlich auch nicht alles verbraucht, wie wir es im Nachtragshaushalt gesehen haben.

Jedoch sieht die Vorausschau für die nächsten Jahre schon deutlich optimistischer aus. Wir hoffen, dass unsere Investitionen für die Zukunft Früchte trägt und wir mit den Mehrerlösen unseren Schuldenstand wieder reduzieren können.

Mit einem schweren Rucksack – aber positiver Aufbruchstimmung geht die JA geschlossen den Haushalt 2021 mit.

P.S. Eine so zielgerichtete und schnelle Haushaltsdebatte habe ich noch nie erleben dürfen. Die Unterlagen sind äußerst transparent dargestellt.

Hierfür ein herzliches Dankeschön an die Verwaltung – besonders an die Kämmerin Frau Lorenz und an Herrn Bürgermeister Sentner

Write on Freitag, 26 Februar 2021

Stadtratssitzung am 25.02.2021

 

TOP 1: Genehmigung des Protokolls der Stadtratssitzung vom 28.01.2021

Das vorab versandte Protokoll der letzten Stadtratssitzung vom 28.01. wurde einstimmig beschlossen

 

TOP 2: Auftragsvergabe im Rahmen Digitalpakt Schule

Nachdem die Lieferung diverser mobiler IT-Systeme für die Schulen des bisherigen Losersten im Rahmen eines öffentlichen Ausschreibeverfahrens nicht stattfand, wurde vom Vertrag mit der Fa. V-BC.de
Service & Vertrieb von EDV-Lösungen aus Zwickau zurückgetreten. Aus diesem Grund musste eine erneute Vergabe an den 2 platzierten beschlossen werden. Von Seiten der Verwaltung wird geprüft, inwiefern die Möglichkeit einer Konventionalstrafe gegeben ist.
Die erneute Auftragsvergabe wurde ebenfalls einstimmig beschlossen

 

TOP 3: Beteiligungsberichte der Stadt Immenstadt i. Allgäu für die Jahre 2018 und  2019

Die vorab bekannt gegebenen Beteiligungberichte wurden ohne größeren Diskussionen per Beschluß einstimmig zur Kenntnis genommen

 

TOP 4: Haushalt 2021

Der Bürgemeister empfahl dem Stadtrat den Beschluß des Hauptausschusses  zu folgen und dem Haushalt 2021 zuzustimmen. Im Rahmen der Stadtratssitzung wurde der Haushalt durch den Bürgermeister und der Kämmerin vorgestellt. Die Präsentation ist hier einsehbar:  Foto Haushalt2021

Nachdem die einzelnen Fraktionen Ihre Stellungnahmen abgegeben hatten, wurde der Entwurf einstimmig beschlossen. Insgesamt gab es von allen Fraktionen ein Lob für die konstruktiven, sachlichen Beratungen im Vorfeld. Besonders hervorgehoben wurde die gute Zusammenarbeit mit der Kämmerin Frau Lorentz und dem 1. Bürgermeister Nico Sentner. 

Die Rede zum Haushalt 2021 ist hier: https://www.ja-immenstadt.info/news/item/296-rede-zum-haushalt-2021.html auf unserer Seite einsehbar. 

 

  

TOP 5: Neuerlassung Satzung zur Erhebung der Zweitwohnungssteuer

Aufgrund des Vorschlages der Verwaltung wurde die Satzung zur Erhebung der Zweitwohnungssteuer überarbeitet und rückwirkend zum 01.01.2012 einstimmig neu beschlossen

 

TOP 6: Sanierung Bahnhofstraße / Staufner Straße - Auftragsvergabe

Nachdem der Stadtrat in der Sitzung vom 26.11.2020 die Sanierung, bzw. den Umbau der Bahnhofstraße beschlossen hat, wurde von der Verwaltung ein öffentliches Vergabeverfahren in den Weg geleitet. Erfreulicherweise wurde die Kostenhöhe durch günstigere Angebote um knapp 200.000.- € unterboten. Die Bauverwaltung ist optimistisch, dass die Angebotshöhe auch eingehalten werden kann. Zum Zeitpunkt der Sitzung fehlte jeoch noch die Zustimmung des Staatlichen Bauamtes, diese wird jedoch in den ersten Märzwochen erwartet. Somit ist ein Baubeginn ab April möglich. Der Fernverkehr soll großräumig abgeleitet werden. Hierbei kommt uns zugute, dass zeitgleich auch die B308 im Bereich Oberstaufen saniert wird und somit sowieso der Fernverkehr wegfallen wird.
Der Stadtrat hat der Auftragsvergabe an die Fa. Kutter einstimmig zugestimmt.

Bahnhofstr

 

TOP 7: Umbenennung Fidel-Schlund-Platz - Alternativvorschlag

Aufgrund der fehlenden schriftlichen Anhörung der Anwohner ist die Umbenennung des vorherigen Stadtrates des Landwehrplatzes zum Fidel-Schlund-Platz erneut abzuwägen. In einer nichtöffentlichen Sitzung im Dezember 2020 gab es bereits intensive Beratungen unter Anhörung der Antragsteller des Vorschlages, sowei einen Beschluß. 
Im Rahmen dieser öffentlichen Stadtratssitzung musste jedoch nochmal ein Beschluß gefasst werden. Die verschiedenen Fraktionen/Gruppierungen legten jeweils die Punkte dar, die für den Bestand des vorhergehenden Beschluß, sowie für den Alternativvorschlag vor dem Literaturhaus sprechen. Insgesamt war sich der Stadtrat einig, dass Fiedel Schlund (Link führt zu Wikipedia) jedoch von Seiten der Stadt Immenstadt ein würdevolles Andenken zusteht.

Der Stadtrat beschloß sehr knapp mit 12:11 den bestehenden Beschluß aufzuheben und den Platz vor dem Literaturhaus nach Fidel Schlund zu benennen. 

 

TOP 8: Anfragen und Berichte

Der Seniorenreferent Herr Waibel fragte an, inwiefern die Stadt Immenstadt ältere Mitbürger und Mitbürgerinen bei der Vergabe von Impfterminen unterstützen kann. Als Beispiel führte er die Gemeinden Bad Hindelang und Sonthofen an. -> Antwort: Die Stadtverwaltung prüft das aktuell ebenfalls und ist in Rücksprache mit dem Landratsamt.

Frau Huschka fragte an, ob die Stadt Immenstadt eine Möglichkeit hat, etwas für die Öffnung der Kleiderkammer zu unternehmen.

Write on Samstag, 20 Februar 2021

Am Donnerstag, 25.02.2021 ist ab 19:00 Uhr die nächste  Sitzung des Stadtrates .

Auf Grund der aktuellen Corona Situation kann die  Sitzung nicht wie gewohnt im Rathaus durchgeführt, sondern in der Hofgarten Stadthalle. Trotz den Ausgangsbeschränkungen ist eine Teilnahme möglich.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden: https://www.stadt-immenstadt.de/fileadmin/user_upload/Dateien/Stadt-Rathaus/Tagesordnungen-Sitzungen/Sitzungen_2021/Aushang_StR_25.02.2021.pdf


Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie dokumentiert die Stadt Immenstadt die Kontaktinformationen der Gäste und Besucher.

Die Registrierung erfolgt über einen QR-Code, der am Eingang der Sitzungsräumlichkeiten zu scannen ist. Die Erfassung dient auschließlich dem Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten. Falls Sie nicht im Besitz eines Smartphones sind, werden Ihre Kontaktdaten von einem Mitarbeiter der Stadt manuell erfasst.

Die Daten werden verschlüsselt im Rechenzentrum der Anstalt für kommunale Datenverabeitung AKDB gespeichert und nach vier Wochen automatisch gelöscht.

Ausführliche Informationen zur digitalen Gästeregistrierung "Darfichrein.de" >>

Write on Freitag, 29 Januar 2021

Stadtratssitzung am 28.01.2021

TOP 1. Genehmigung der Protokolle der Stadtratssitzungen vom 15.12. und 17.12.2020
Beide Protokolle wurden ohne Änderungen einstimmig genehmigt

TOP 2. Beitritt zur Oberallgäuer Energieallianz
Auf Anfrage an den neugewählten Bürgermeister, den Stadtrat und die Verwaltung durch Herrn Sambale (Geschäftsführer eza – Energie- und Umweltzentrum Allgäu) ist es nun entgegen dem Stadtratsbeschluß vom 19.02.2019 vorstellbar, der kommunalen Energieallianz Oberallgäu beizutreten.
Die Stadt Immenstadt i.Allgäu beschäftigt schon seit einigen Jahren einen eigenen Mitarbeiter der sich mit dem Thema der Energiemanagement bei städt. Gebäuden auseinandersetzt.
Im Rahmen der Stadtratssitzung stellte Herr Sambale die teilnehmenden Gemeinden, Beratungsleistungen, etc. vor. Bis auf Ausnahme einer weniger Gemeinden nehmen die Mehrheit der Kommunen an diesem Projekt des Landkreises Oberallgäu teil. Die Mehrzahl der bisher nicht teilnehmenden Kommunen sind aktuell ebenfalls in Gesprächen zur Teilnahme.
Die Teilnahme ist ein „Bekenntnis zum Klimaschutz“, wobei keine extra Kosten für die Gemeinden anfallen.
Die Präsentation kann hier angesehen werden: Präsentation EZA
Mit einer Stimmenmehrheit von 20:2 wurde der Beitritt zur „ kommunalen Energieallianz Oberallgäu“ beschlossen.

TOP 3. Erweiterung Gewerbegebiet Seifen-West – Auftragsvergabe Erschließungsbauarbeiten
Für die Erweiterung des Gewerbegebietes Seifen West wurde die Auftragsvergabe für den Straßenbau (Straße, Brücken, Wasserleitung, Kanal) zum 2. Mal öffentlich ausgeschrieben. (Blau markierter Bereich im Bild)Bauabsschnitt1
Von 11 Anfragen gaben 5 Bieter Angebote ab. Wobei diese sich innerhalb eines sehr ähnlichen Ergebnisses befinden. Das günstigste Angebot stammt von der Fa. Lässer GmbH aus Waltenhofen. Es wurde einstimmig beschlossen dieses Angebot (knapp 1,9 Mio (Brutto)) anzunehmen.

TOP 4. Mittelschule - Ausbau Datennetz/Netzwerkverkabelung, Auftragsvergabe
Für den beschlossenen Ausbau der Netzwerkverkabelung an der Mittelschule in Immenstadt wurde ebenfalls eine Ausschreibung durchgeführt.
Das günstigste Angebot wurde durch die Firma Sicherheitstechnik Jörg KG abgegeben (ca. 237 tsd €). Der Stadtrat folgte einstimmig der Empfehlung der Verwaltung das Ausschreibungsergebnis anzunehmen. Für Teile der Maßnahmen gibt es im Rahmen des Digitalpaktes Bayern Förderungen von bis zu 90%. Mit der Umsetzung der Maßnahmen soll baldmöglichst begonnen werden. Ein exakter Zeitplan steht jedoch noch nicht fest.

TOP 5. Anfragen und Berichte
• Keine

Write on Mittwoch, 13 Januar 2021

Am Donnerstag, 28.01.2021 ist ab 19:00 Uhr die nächste  Sitzung des Stadtrates .

Auf Grund der aktuellen Corona Situation kann die  Sitzung nicht wie gewohnt im Rathaus durchgeführt, sondern in der Julius-Kunert Turnhalle. Trotz den Ausgangsbeschränkungen ist eine Teilnahme möglich.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden: https://www.stadt-immenstadt.de/fileadmin/user_upload/Aushang_StR_28.01.2021.pdf


Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie dokumentiert die Stadt Immenstadt die Kontaktinformationen der Gäste und Besucher.

Die Registrierung erfolgt über einen QR-Code, der am Eingang der Sitzungsräumlichkeiten zu scannen ist. Die Erfassung dient auschließlich dem Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten. Falls Sie nicht im Besitz eines Smartphones sind, werden Ihre Kontaktdaten von einem Mitarbeiter der Stadt manuell erfasst.

Die Daten werden verschlüsselt im Rechenzentrum der Anstalt für kommunale Datenverabeitung AKDB gespeichert und nach vier Wochen automatisch gelöscht.

Ausführliche Informationen zur digitalen Gästeregistrierung "Darfichrein.de" >>

Write on Donnerstag, 17 Dezember 2020

Stadtratssitzung am 17.12.2020

Öffentlicher Teil

TOP 1. Genehmigung des Stadtratsprotokolls vom 26.11.2020

Das Protokoll der Stadtratssitzung vom 26.11.2020 wurde einstimmig beschlossen

 

TOP 2. Widmung eines Parkplatzes, Fl.Nr. 136/5, Gemarkung Diepolz

Der Parkplatz vor dem Dorfgemeinschaftshauses in Diepolz soll auf Vorschlag der Verwaltung öffentlich gewidmet werden. Es erfolgte ein einstimmiger Beschluß durch den Stadtrat.

  

TOP 3. Geförderter Glasfaserausbau über die Bayer. Gigabitrichtlinie

Um weiterhin Förmaßnahmen im Rahmen der Bayerischen Gigabitrichtlinie (BayGibitR) zu erhalten ist eine Beratung durch ein Ing. Büro notwendig. Die Stadt Immenstadt hat bisher sehr gute Erfahrungen mit der Firma Corwese gemacht. Diese hat der Stadt Immenstadt ein Angebot für die zukünftige Beratungsleistungen unterbreitet, welches durch Herrn Weller vorgestellt wurde. 
Die Beratungsleistungen sind zu 100% förderfähig. Von den bisher beantragten 50.000.- förderfähigen Beratungsleistungen im Rahmen der BayGibitR sind noch 17.000.- nicht verbraucht.
Aufgrund der guten Zusammenarbeit hat der Stadtrat einstimmig beschlossen, das Angebot anzunehmen. Die Auftragssumme beträgt ca. 3000.-

 

TOP 4. Mobilfunk

4.1 Angebot Durchführung/ Begleitung Förderverfahren Maststandort Knottenried

Wie schon im TOP 3 beschlossen, hat die Firma Corwese auch ein Angebot für Beratungsleistungen zur Durchführung/ Begleitung des Förderverfahren am Maststandort Knottenried abgegeben. Diese Kosten sind ebenfalls zu 100% förderfähig und durch den erteilten Förderbescheid abgedeckt. Die Auftragssumme beträgt ca. 3800.- (Netto). Auch hier beschloss der Stadtrat einstimmig das Angebot anzunehmen. 

4.2 Beauftragung Mastplanungsingenieurbüro für Knottenried

Für den Mobilfunkanlage in Knotenried ist eine Abwicklung durch ein Ing. Büro erforderlich. Die Kosten für die Ingenieursplanung ist zu 90% förderfähig. Das Angebot der Firma Tele-Plan Ingenieurbüro aus Moosburg wurde duch die Firma Corwese geprüft und für gut befunden. Der Stadtrat beschloss einstimmig das Angebot der Firma Tele-Plan anzunehmen (Kosten für die Stadt ca. 4650.- Netto).

 

TOP 5. KiGA Stein - Vorstellung und Billigung Entwurf, inkl. Kostenberechnung

Nachdem der vorherige Stadtrat bereits 2019 den Neubau und die Sanierung des Kindergartens in Stein beschlossen hat, wurde von der Verwaltung aufgrund der Empfehlung des Sozial- Kultur- und Sportausschusses geprüft, ob nicht noch zusätzlich 2 weitere Gruppen angebaut werden könnten. Hierzu hat das Architekturbüro Fischer & Gibbesch 2 Varianten erstellt. 

Die Variante 1 war nur die Erweiterung um 2 Kindergartengruppen und 2 Krippengruppen (gesamt 100 KiGa Kinder + 24 Krippenplätze= 125 Kinder)
Bruttogesamtkosten ca. 5.330.000.-; davon erwartbare Fördermöglichkeit zwischen 2,0 - 3,6 Mio€

Die Variante 2 war die empfohlene Erweiterung um 3 Kindergartengruppen und 3 Krippengruppen (gesamt 125 KiGa Kinder + 36 Krippenplätze= 166 Kinder)
Bruttogesamtkosten ca. 6.330.000.-; davon erwartbare Fördermöglichkeit zwischen 2,5 - 4,4 Mio€

Im Ersten Beschluß erkannte der Stadtrat einstimmig die durch das Landratsamt Oberallgäu erstellte Bedarfsrechnung (Hildesheimer Modell) an. Im darauffolgenden 2 Beschluß stimmte der Stadtrat mit 23:1 Stimmen für die Variante 2. 

Trotz dieses Neubaues wird die Stadt Immenstadt den errechneten Bedarf gemäß des Hildesheimer Modell's nicht vollständig abdecken können.

 

TOP 6. Beschaffung einer Konferenzanlage

Nachdem seit Beginn der Corona Pandemie die Sitzungen des Stadtrates nicht mehr im Rathaus, sondern in der Hofgarten Stadthalle, bzw. der Julius-Kunert-Halle stattfinden ist es notwendig eine Konferenzanlage zu benutzen. Im Moment ist diese geliehen und kostet zusätzlich pro Aufbau ca. 850.- 
Die Verwaltung schlägt deshalb vor eine Konferenzanlage zu beschaffen, welche dann auch im Rathaus verwendet werden kann. Hierzu wurden 2 Lösungen vorgeschlagen. Eine kabelgebunde Lösung wäre kostengünstiger, aber erfordert bauliche Maßnahmen im Rathaussaal. Die Kosten würden sich für die Beschaffung auf ca. 20.500.-€ belaufen. Als Alternaive wurde eine kabellose Funkanlage vorgeschlagen, welche leichter, kostengünstiger und flexibler in der Handhabung ist. Diese würden ca. 30.500.-€ kosten. Der Stadtrat schloss sich dem Vorschlag der Verwaltung an und beschloss einstimmig, die Funklösung zu erwerben.

 

TOP 7. Satzungsrecht

7.1 Satzung zur Unterbringung von Obdachlosen und Gebührensatzung für Obdachlosenunterbringung

Da die Stadt Immenstadt für die Unterbringung der Obdachlosen zuständig ist, ist es aus mehreren Gründen notwendig eine Satzung zu erlassen. Mit einer Satzung ist unter anderem geregelt, dass Räume pfleglich behandelt, gelüftet, geheizt, etc. werden müssen. Gleichzeitig besteht damit die Möglichkeit dass für die Benutzung der Notunterkünfte Gebühren zu erheben. Diese werden in der Regel vom Jobcenter, bzw. dem Sozialamt getragen.

Der Stadtrat beschloß einstimmig die "Satzung über die Benutzung der Obdachlosenunterkunft", sowie die Gebührensatzung zur Obdachlosenunterkunft".

 

TOP 8. Stadtwerke

8.1 Änderung der Beitrags- und Gebührensatzung Abwasser

Da die Grund- und Verbrauchsgebühren der Abwasserentsorgung aufgrund des abgelaufenen Kalkulationszeitraum neu berechnet werden müssen, musste auch die Beitrags- und Gebührensatzung angepasst werden. Auf Grundlage der Berechnungen der Wirtschaftsberatung für kommunale Einrichtungen Schmid und Häuser GmbH wurde die Unter- bzw. Überdeckung zum Ausgleich gebracht.

Der Stadtrat beschloß einstimmig den Empfehlungsbeschluss des Hauptauschusses vom 8.12.2020 zu folgen. 

8.2 Änderung der Beitrags- und Gebührensatzung Wasser

Parallel zu den Grund- und Verbrauchsgebühren der Abwasserentsorgung wurden auch die Grund- und Verbrauchsgebühren der Wasserversorung gemäß den Berechnungen der Wirtschaftsberatung für kommunale Einrichtungen Schmid und Häuser GmbH neu kalkuliert.

Auch hier beschloß der Stadtrat einstimmig den Empfehlungsbeschluss des Hauptauschusses vom 8.12.2020 zu folgen.

 

TOP 9. Anfragen und Berichte

Stadtrat Eberhard Fetzer fragte an, ob die Stadt nicht Klein- und Privatunternehmer im Rahmen der Corona-Pandemie finanziell zu unterstützen. 
Stadtrat Kubatschka fragte nach Möglichkeiten für Ladestationen rund um den Marienplatz an
Stadtrat Baldauf bedankte sich bei der Verwaltung im Namen des gesamten Gremiun's für die geleistete Arbeit. Ebenfalls bedankte er sich im Namen aller beim 1. Bürgermeister Nico Sentner für die hervorragende Arbeit und den Kontakt auf Augenhöhe
Der 1. Bürgermeister bedankte sich nochmal für das entgegen gebrachte Vertrauen in seiner Wahl und hob die enormen Anstrengungen der Stadtverwaltung im Rahmen der Panemie hervor. Gleichzeitig bedankte er sich bei allen Immenstädtern und Immenstädterinnen für den besonnenen und gelassenen Umgang mit den Maßnahmen. Sorgen machen ihm jedoch die düsteren Finanzprognosen für die nächsten Jahre. Im Anschluß wünschte er allen ein friedvolles Weihnachtsfest und ein gesundes neues Jahr.

Write on Samstag, 12 Dezember 2020

Am Donnerstag, 17.12.2020 ist ab 19:00 Uhr die nächste  Sitzung des Stadtrates .

Auf Grund der aktuellen Corona Situation kann die  Sitzung nicht wie gewohnt im Rathaus durchgeführt, sondern in der Julius-Kunert Turnhalle. Trotz den Ausgangsbeschränkungen ist eine Teilnahme möglich.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden: Stadtratssitzung am 17.12.202017.12.2020


Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie dokumentiert die Stadt Immenstadt die Kontaktinformationen der Gäste und Besucher.

Die Registrierung erfolgt über einen QR-Code, der am Eingang der Sitzungsräumlichkeiten zu scannen ist. Die Erfassung dient auschließlich dem Zweck der Nachverfolgung von Infektionsketten. Falls Sie nicht im Besitz eines Smartphones sind, werden Ihre Kontaktdaten von einem Mitarbeiter der Stadt manuell erfasst.

Die Daten werden verschlüsselt im Rechenzentrum der Anstalt für kommunale Datenverabeitung AKDB gespeichert und nach vier Wochen automatisch gelöscht.

Ausführliche Informationen zur digitalen Gästeregistrierung "Darfichrein.de" >>

Write on Mittwoch, 25 November 2020

Öffentlicher Teil

TOP 1: Genehmigung der Stadtratsprotokolle vom 20.10. und 29.10.2020

Die Protokolle wurden Einstimmig genehmigt 

 

TOP 2: Gestaltung westl. Bahnhofstraße

image.jpeg

Durch den Neubau der Zollbrücke 2021 werden die Bauabschnitte der Sanierung der Stadtspange aufgrund der Verkehrsführung getauscht. Anstatt der Sonthofener Straße soll mit der Bahnhofstraße 2021 begonnen werden. Die Verwaltung hat zusammen mit dem Bürgermeister in Absprache mit den anliegenden Grundstückseigentümern (Bahnhof, Apotheke, etc.) einen Vorschlag zur Gestaltung erarbeitet. Diese beinhaltet den Rückbau einiger paralleler Parkplätze, eine Linksabbiegespur in die Luitpoldstraße, sowie die Verlängerung des Geh- und Radweges bis zum einem neuen Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) östlich des Bahnhofs. Der bestehende Zebrastreifen soll entfallen. Zusätzlich ist eine Querungshilfe auf Höhe des Postgebäude‘s vorgesehen. Zusätzlich ist vorgesehen, die Geschwindigkeit temporär (7:00 – 18:00 Uhr) auf 30 km/h zu beschränken um Unfallschwerpunkte zu entzerren. Leider gibt es wahrscheinlich keine Förderung für die geplanten Maßnahmen. Nur der Radweg kann evtl. eine Förderung erhalten.

Der Stadtrat hat von der vorgestellten Konzeptplanung Kenntnis genommen und beauftragt die Verwaltung die vorgestellte Lösung zusammen mit einem Planungsbüro planen zu lassen, um die Bauarbeiten im Frühjahr 2021 zu starten.

Anmerkung: Das ist eine perfekte Planung, von Ortskundigen Planern (Bauamt) mit sehr einfachen, aber verständlichen Mitteln, die der Stadt kaum Kosten verursacht hat.

IMG 0068

 

TOP 3: Bauleitplanung

Um den mit der BI Seifener Illertal e.V. geschlossenen Kompromiss weiter voran zu bringen zu können ist es notwendig den bestehenden Bebauungsplan abzuändern. Dies ist insofern leicht möglich, da die Änderungsbeschlüsse vom März formell nicht abgeschlossen wurden. Der Stadtrat hat einstimmig diese Beschlüsse aufgehoben. Im Anschluß hat der Stadtrat die Änderungen des Bebaungsplanes, sowie des Flächennutzungsplanes beschlossen.

TOP 4: Satzungsrecht - Satzung zur Erhebung der Hundesteuer

Da der Bayerische Gemeindetag die Mustersatzung geändert hat, wurde auch die Satzung zur Erhebung der Hundesteuer in Immenstadt überarbeitet. Anpassungen wurden zum Beispiel in den Bereichen Verlust der Hundemarke, Definition Einödshof, sowie den Preisen gemacht. Insbesondere gibt es eine andere Staffelung, sowie eine Erhöhung der Preise (letzte Erhöhung 2016). Damit soll den gestiegenen Verwaltungs- und Betriebshofkosten Rechnung getragen werden.  Des weiteren sind zusätzliche Abfalleimer mit den Kundekotbeutel geplant.

TOP 5: Stromeinkauf 2021-2023

Da der bestehende Stromliefervertrag Ende 2020 ausläuft war es erforderlich eine neue Europaweite Ausschreibung durchzuführen. Zusammen mit E/M/S Energieconsulting GmbH und einer Rechtsanwaltkanzlei wurde diese durchgeführt. Da nur 1 Bieter ein Angebot abgegeben hat wurde das Angebot der Allgäuer Überlandwerk GmbH angenommen.

TOP 6: Mitfahrbänkle

Frau Osterrieder von der Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. hat das Projekt „Mehr Mobilität durch Mitfahrbänkle“ vorgestellt. Die Mitfahrbänkle sollen eine Ergänzung zum ÖPNV gerade in den ländlichen Regionen sein. Die Regionalentwicklung Oberallgäu e.V. fördert die Bänke, sowie die Beschilderung zu 50%. Der Bedarf an potentiellen Mitfahrbänkle wurden dieses Frühjahr abgefragt. Wichtig dabei ist, dass auch die Zielorte  Mitfahrbänkle (sogenannte Gegenbank) haben, damit die Menschen wieder zurück zu den Ausgangspunkten kommen. Der Stadtrat hat beschlossen, an diesem Projekt teilzunehmen.

Mitfahrbänkle

Write on Mittwoch, 18 November 2020

Am Donnerstag, 26.11.2020 ist ab 19:00 Uhr die nächste  Sitzung des Stadtrates .

Auf Grund der aktuellen Corona Situation kann die  Sitzung nicht wie gewohnt im Rathaus durchgeführt, sondern in der Hofgarten Stadthalle. Bis auf weiteres ist die Besucherzahl begrenzt.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden: Stadtratssitzung am 26.11.2020

Write on Freitag, 30 Oktober 2020

Stadtratssitzung am 29.10.2020

Öffentlicher Teil 19:04 - 19:48

 

TOP 1. Genehmigung des Protokolls der öffentlichen/nicht öffentlichen 

Stadtratssitzung vom 24.09.2020

Einstimmig genehmigt (21:0)

 

TOP 2. Mobilfunkstandorte

TOP 2.1 Standortentscheidung Knottenried

TOP 2.1.1 Standort "4k-II"/"Standort 6" (Prio. 1) und "4h"/Standort2"

Der Grundstückseigentümer hat am 29.10.2020 den Vertrag für den Standort 4kII unterzeichnet. Da die funktechnische Prüfung noch nicht fertiggestellt ist, wurde vom Stadtrat ebenfalls der alternative Standort 4h als Standort für einen Mobilfunkmast beschlossen. 

Im Anschluß zur Abstimmung gab es jeweils noch Stellungnahmen durch den SR Zengerle, sowie die SRin Blees in denen beide sich für die gute Zusammenarbeit und dem Zusammenhalt der Knottenrieder Bürger bedankten. Ebenfalls bedankten sie sich beim Bürgermeister Sentner für die offenen und transparente Vorgehensweise im Zusammenhang mit diesem schwierigen Thema. Auch  Bürgermeister Sentner bedankte sich ebenfalls bei allen an diesem Prozess beteiligten Bürgern, Stadträten, sowie der Verwaltung. Insbesondere das aktive Begleiten dieses Prozesses mit den Bürgerbeteiligungen durch den Stadtrat war sehr gelungen.

  • Beschluss: Einstimmig

TOP 2.2 Standortentscheidung Stein "2c-I"

Nachdem sich zum geplanten Standort in Stein keine Änderungen ergeben hatten, wurde dieser Einstimmig beschlossen (23:0) 

 

TOP 3. Stadtentwicklung

TOP 3.1 Vorstellung- und Billigung des ISEK-Entwurfs (Integriertes Städtebauliches 

Entwicklungskonzept)

Leider hat es die Stadt Immenstadt in der Vergangenheit nicht geschafft, alle im Rahmen der ISEK gefassten Maßnahmen und Beschlüsse umzusetzen. Um weiterhin im ISEK teilnehmen zu können, ist es gemäß Herrn Groll erforderlich, die bestehenden Planungen anzupassen. Diese Anpassungen können leider nicht einfach durch neue Beschlüsse geändert/ergänzt werden, sondern es muss zuerst per Beschluß die ursprünglichen Beschlüsse aufgehoben werden. Im Anschluß können die Änderungen mit einem neuen Beschluß mit in den Maßnahmenkatalog aufgenommen werden.

TOP 3.2 Sanierungssatzung "Südstadt" - Öffentlichkeits- und Behördenbeteiligung

In diesem Tagesordnungspunkt ging es hauptsächlich darum, das Handeln der Verwaltung zu bestätigen.

 

TOP 4. Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH

TOP 4.1 Jahresabschluss 2019 der Alpsee Immenstadt Tourismus GmbH

Fr. Schöberl (ehem. Klingenbil) stellte erstmals öffentlich die Jahresergebnisse 2017-2019 dar.

Insbesondere wurde angemerkt, dass die Kosten hauptsächlich durch Personaleinsparungen (kein Betrieb Schönesreute und Hofgarten) gesenkt werden konnten.

Einstimmiger Beschluss, dass der Jahresabschluss genehmigt wird, ebenfalls wurde die Geschäftsführerin, sowie der Beirat entlastet.

TOP 4.2 Wirtschaftsplan 2021

Der Wirtschaftsplan 2021 wurde dem Stadtrat rechtzeitig zur Information vorgelegt. Im Rahmen einer kurzen Vorstellung kam es zu keinen Fragen. Der Stadtrat nimmt den Wirtschaftsplan zur Kenntnis 

 

TOP 5. Antrag der Fraktion "Die Grünen" vom 06.10.2020 - Aufnahme von Flüchtlingen

Aufgrund eines Antrages zur Geschäftsordnung (nicht Zuständigkeit) wurde dieser Tagesordungspunkt gestrichen (16/5). Trotzdem gab es hierzu Stellungnahmen durch Frau Oppold und Frau Huschka

 

TOP 6. Mitfahrbänkle

Da diese Thema auf Kreisebene noch nicht abschliessend behandelt ist, wurde dieser auf Antrag zur Geschäftsordnung gestrichen

 

TOP 7. Anfragen und Berichte

  • SR Waibel fragte an, ob die Hecke entlang des Geh- und Radweges auf Höhe des Grundstück „Baron Gise“ wie im Bauausschuss beschlossen, nicht noch im Herbst versetzt werden sollte- > Da noch weitere Verhandlungen im Gange sind und die Frostperiode ansteht ist dies für das Frühjahr geplant. 
Write on Donnerstag, 22 Oktober 2020

Am Donnerstag, 29.10.2020 ist ab 19:00 Uhr die nächste  Sitzung des Stadtrates .

Auf Grund der aktuellen Corona Situation kann die  Sitzung nicht wie gewohnt im Rathaus durchgeführt, sondern in der Hofgarten Stadthalle. Bis auf weiteres ist die Besucherzahl begrenzt.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden: Stadtratssitzung am 29.10.2020

Write on Mittwoch, 21 Oktober 2020

Stadtratssitzung am 20.10.2020

 

Im Rahmen einer öffentlichen Stadtratssitzung hat sich der Immenstädter Stadtrat ausführlich mit dem Ausbau des Mobilfunknetzes beschäftigt. Als besonderes Highlight konnten interessierte Bürger*innen während der Stadtratssitzung Fragen stellen.

Nach einem Vortrag von Herrn Hauser (Regierung der Oberpfalz) über das Förderprogramm durch den Freistaat Bayern – es dient dem schnelleren Ausbau der Breitbandversorgung des Freistaates -, berichteten uns Herr Schilling (Vodafone), sowie Herr Kielmann (Telekom) über die Bedürfnisse und die geplanten Ausbautechniken.
Herr Dr. Kurz (Bayerisches Landesamt für Umwelt) klärte uns über grundlegendes aus medizinischer Sicht auf. Insbesondere über die Relevanz, die Nachvollziehbarkeit und Bewertung medizinischer Studien. Ausdrücklich hat er mehrfach den Deutschen Weg hervorgehoben. In Deutschland sind die Grenzwerte nicht politisch motiviert, sondern entsprechen dem Stand der internationalen wissenschaftlichen Erkenntnissen. Bewertung

Während des Vortrages von Herrn Dr. Kurz konnten die ersten Fragen auch aus der Bürgerschaft gestellt werden. Im Anschluss stellte Herr Weller (Fa Corwese) die Grundlagen für die Planung zur Verdichtung des Mobilfunknetzes vor. Insbesondere ging er auf die Standortwahl in Knottenried und Stein ein.

Knottenried Stein

In der allgemeinen Diskussionsrunde kamen diverse Fragen, bzw. Statements aus der Bürgerschaft und des Stadtrates. Insbesondere wurde kritisch angemerkt, wie wenig Mitspracherecht die Kommunen bezüglich des Ausbauzustandes und der Netzart haben. 

In der Stadtratssitzung am  29. Oktober haben wir die letzte Chance die Standorte für unser Stadtgebiet selber mitzubestimmen. Sollte dies uns nicht gelingen,werden die Mastbetreiber und die Mobilfunkanbieter selbst auf Suche nach Standorten gehen, was nicht vorteilhaft uns alles sein könnte.

Write on Sonntag, 18 Oktober 2020

Klausurtagung vom 16.10. - 18.10.2020

Am Wochenende vom Freitag den 16.10 bis Sonntag den 18.10.2020 hat unsere Fraktion in der Klausurtagung im Immenstädter Schloss mitgearbeitet.

Unter Leitung des Bürgermeister Nico Sentner haben wir uns mit der Kämmerin und dem Bauamtsleiter, sowie weiteren Beschäftgten aus der Verwaltung aktuelle Themen der Stadt durchleuchtet. 

Als Beispiele können wir das Schulzentrum, die Hofgarten Stadthalle, die Innenstadtentwicklung, die Verkehrsproblematik, die Finanzsituation, die Schulen und die Wirtschaftskraft aufführen. 

In Arbeitskreisen haben wir uns zusätzlich Gedanken über einen Diskussionsleitfaden, Beherbergungsbetriebe, Bäder, das Thema Residenzstadt, ÖPNV, Innenstadtentwicklung, Hofgartenareal und vieles mehr gemacht. Insbesondere die Detailtiefe in den Arbeitsgruppen war enorm.

Hervorheben möchten wir, das in diesen Besprechnungen ein neuer „Spirit“ im Stadtrat erkennbar war. Gedanklich sind wir größtenteils unabhängig von den unterschiedlichen Fraktionen nicht stark entfernt. Gemeinsam werden wir versuchen die großen Probleme der Stadt anzupacken. Insbesondere bei den Pflichtaufgaben stehen große Herausforderungen - insbesondere in finanzieller Sicht- an. 

Nur gemeinsam werden wir es schaffen.

Write on Mittwoch, 30 September 2020

Am Dienstag, 20.10.2020 findet ab 19:00 Uhrdie nächste Sitzung des Stadtrates statt.

Auf Grund der aktuellen Corona Situation wird die  Sitzung nicht wie gewohnt im Rathaus durchgeführt, sondern in der Hofgarten Stadthalle. Bis auf weiteres ist die Besucherzahl begrenzt.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden: Tagesordnung 22.10.2020

Write on Montag, 28 September 2020

Stadtratssitzung 24.09.2020

öffentlicher Teil; 24.09.2020 19:00 - 20:05

TOP 1: Genehmigung des Protokoll‘s vom 23.07.2020

- Keine Einwände


TOP 2: Wahlprüfung der Kommunalwahl 2020

Im Rahmen der Nachprüfung der Ergebnisse der Kommunalwahl vom 15.03.2020 gab es bei 21 beschlussfähigen Wahlzettel beanstandungen. Hierbei gab es leichte Veränderungen auf den Listen der CSU, Die Grünen, SPD, die Aktiven. Bei jeweils 2 stimmengleichen Personen gab es zudem eine  Losentscheidung.
Zum Abschluss gab es einen einstimmigen Beschluß des Stadtrates, dass das korrigierte Wahlergebnis angenommen wurde.

TOP 3: Kompromissvorschlag mit der Bürgerinitiative „Seifener Illertal e.V.“

Nach langen Verhandlungen hat unser Bürgermeister am 23.09.2020 einen schriftlichen Kompromiss mit der Bürgerinitiative „Seifener Illertal e.V.“ geschlossen. Auf Grundlage eines zuvor mit dem Stadtrat besprochenen Kompromissvorschlages verzichtet die Bürgerinitiative auf eine Normenkontrollklage. Der Bürgermeister Nico Sentner bedankte sich ausdrücklich bei der Bürgerinitiative, den Mitarbeitern der Stadt und allen Beteiligten für die vielen konstruktiven Gespräche und Termine.
Im Rahmen der Sitzung hatte auch Herr Überschaer von der Bürgerinitiative die Möglichkeit seine Sicht des Kompromisses dem Stadtrat zu erläutern. Hr. Überschaer bedankte sich ebenfalls beim BGM für die konstruktive Zusammenarbeit. Zum Abschluss seiner Rede sprach er dem Stadtrat den Wunsch aus, diesem Kompromiss zuzustimmen.

Der Stadtrat stimmte dem Kompromissvorschlag einstimmig zu. 

TOP 4: Kommunale Rahmenvereinbarung zwischen der Stadt Immenstadt und der Allgäuer Kraftwerke GmbH

Nachdem der bestehende Stromliefervertrag für das Gebiet Rauhenzell 2020 ausläuft, gab es im Rahmen eines Vergabeverfahrens 2 Anbieter.
Aus Kostengründen möchte die Stadt für die Jahre 2021-2023 wieder mit dem AKW einen Stromliefervertrag unterzeichnen. Die Stadtverwaltung (Kämmerei) schlug vor aus Kostengründen auf eine Belieferung mit Ökostrom zu verzichten. Im Rahmen einer Abstimmung wurde der neue Vertrag beschlossen. Der Stadtrat beschloss mit einer knappen Mehrheit (13:12) gegen eine Belieferung mit Ököstrom's.
Jedoch gab es im Anschluß einen zusätzlichen Beschluss (23:2), dass die erwarteten Mehrkosten auf ein zu erstellendes Ökökonto übertragen werden sollen. Mit diesem sollen in Zukunft eigene ökologische Projekte (z.B. Blockheizkraftwerk, PV-Anlagen etc.) der Stadt finanziert werden.

TOP 5: Jahresrechnung 2019

Die Jahresrechnung 2019 wurde einstimmig beschlossen.

TOP 6: Nachtragshaushalt 2020

Die ursprüngliche geplante Schuldenaufnahme für den Haushalt 2020 wurde von ca. 12 Mio. auf ca. 8 Mio. reduziert. Insbesondere durch nicht getätigte Aufträge und Ausschreibungen kam diese Reduzierung zu stande.
Der Nachtragshaushalt 2020 wurde einstimmig beschlossen.

TOP 7: Jahresberichte 2019

Für die Jahresberichte 2019 sind keine Anfragen eingetroffen. Der Stadtrat nahm die vorgelegten Jahresberichte zur Kenntnis.

TOP 8: Anfragen und Berichte

- Anfrage ob die iPad‘s für die Schulen schon da sind. -> Antwort BGM: Die iPad sind die Tage angekommen und die Software wird gerade aufgespielt und werden anschliessend zeitnah verteilt, bzw. zur Verfügung gestellt.
- Anfrage warum etliche alte Darlehensverträge einen Zinssatz von bis zu 3,5% haben ->Antwort BGM: Aufgrund der langfristigen Zinsbindungen sind diese nicht einfach umzuschulden. Die Verwaltung (Kämmerei) prüft ständig, ob die betreffenden Darlehensverträge umgeschuldet/gekündigt/verändert werden kommen.

 

Write on Mittwoch, 16 September 2020

Liebe JA-ler, 
liebe kommunalpolitisch Interessierte,

 
wir dürfen Euch zu unserer nächsten Sitzung am Dienstag, den 22.09. ab 20:00 Uhr in dem Gasthof/Hotel Hirsch in Immenstadt einladen. 
Folgende Themen sind geplant:
 
1. Informationen über die aktuellen Stadtratsthemen
2. Wünsche/Verschiedenes

 Aufgrund der COVID-19 Situation wäre eine kurze Anmeldung zur Teilnahme unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! von Vorteil, da die Teilnehmergröße begrenzt ist.
Bitte beachtet die COVID-19 Regelungen der Gaststätte. Zusätzliche Informationen gibt es unter folgendem Link: 

 

Write on Montag, 14 September 2020

Am Donnerstag, 24.09.2020 findet ab 19:00 Uhr die erste  Sitzung des Stadtrates nach der Sommerpause statt.

Auf Grund der aktuellen Corona Situation wird die  Sitzung nicht wie gewohnt im Rathaus durchgeführt, sondern in der Hofgarten Stadthalle. Bis auf weiteres ist die Besucherzahl begrenzt.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden. https://www.stadt-immenstadt.de/stadt-rathaus/politik/sitzungskalender-sitzungstermine/

Write on Sonntag, 26 Juli 2020

Stadtratssitzung am 23.07.2020

19:00 - 19:40   (Öffentlich); 

 

  • TOP 1: Genehmigung des Protokolles der Stadtratssitzung vom 25.06.2020
    - Einstimmig genehmigt
  • TOP 2: Neubau Feuerwehrhaus Bühl
    Wie bereits in der Wahlkampfphase herauskristalisiert, kommt der bisherige Standort nicht mehr für das geplante Feuerwehrhaus in Frage. In einem einstimmigen Stadtratsbeschluss (24:0) soll der neue Standort an dem jetztigem Busbahnhof unterhalb der ehemaligen "Kunert-Villa" durchgeplant werden. Wir von der JA freuen uns, dass es jetzt für die Bühler Feuerwehr vorwärts geht.
    Die Stadt erhofft sich aus dem Verkauf des aktuellen Feuerwehrgrundstücks einen Erlös von ca. 180.000.-€; hiervon müssten evtl geschätze Abrruchkosten für das aktuelle marode Feuerwehrhaus von ca. 30.000.- € abgezogen werden. 
    Für das neue Feuerwehrhaus gibt es zum aktuellen Stand Förderkosten in Höhe von 57.000.-€ pro Feuerwehrgarage. 
    Es sollen in den Haushalt 2021 Planungskosten in Höhe von 50.000.-€ eingestellt werden. Der geplante Baubeginn (Stand 23.07.2020) soll im Frühjahr 2022 sein. 
    IMG 0A6508087B3E 1 IMG 05F551AFB255 1 IMG 5B2C3ACAD660 1 Bilder: Stadt Immenstadt

  • TOP 3: Bekanntgabe einer Dringlichkeitsentscheidung
    -Der Stadtradt wurde informiert, dass nur Stadtrat und Tourismusreferent Hierl anstatt der Stadträte Hierl und Blaschke in die Alpsee-Grünten-Tourismus GmbH als Vertreter neben Bürgermeister Sentner entsendet werden konnte. 
  • TOP4: Anfragen und Berichte
    -Anfrage von Stadträtin Holzmann: Im Haushalt 2019 wurden 20tsd für eine Fahrradüberdachung am Bahnhof eingestellt und auf 2020 geschoben. -> Informationen zum aktuellen Stand soll es in der nächsten Stadtratsstizung/Ausschußsitzung geben
    -Anfrage des Stadtrates Fetzer Eberhard: Unrat (Eisdeckel, Pizzaschachteln) und Hundekot auf der Sandflächen in der Nähe der Wasserwachtstation.
    -Anfrage des Stadtrates Kubatschka: Möglichkeit zur Errichtung von Ladestationen für Elektrofahrräder in der Innenstadt -> Prüfung durch die Stadtverwaltung
    -Stadtrat Wurmbäck: Evtl. Sicherheitswacht im Bereich des Unrates einsetzen
Write on Samstag, 18 Juli 2020

Liebe JA-ler, 
liebe kommunalpolitisch Interessierte,

 
wir dürfen Euch zu unserer nächsten Sitzung am Dienstag, den 28.07. ab 20:00 Uhr in den Hirsch in Immenstadt einladen. 
Folgende Themen sind geplant:
 
1. Informationen über die aktuellen Stadtratsthemen
2. Wünsche/Verschiedenes

 Aufgrund der COVID-19 Situation wäre eine kurze Anmeldung zur Teilnahme unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! von Vorteil, da die Teilnehmergröße begrenzt ist.
Bitte beachtet die COVID-19 Regelungen der Gaststätte. Zusätzliche Informationen gibt es unter folgendem Link: 

 

Write on Mittwoch, 15 Juli 2020

Am Donnerstag, 23.07.2020 findet ab 19:00 Uhr die nächste Sitzung des Stadtrates statt.

Auf Grund der aktuellen Corona Situation wird die  Sitzung nicht wie gewohnt im Rathaus durchgeführt, sondern in der Hofgarten Stadthalle. Bis auf weiteres ist die Besucherzahl begrenzt.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden. https://www.stadt-immenstadt.de/stadt-rathaus/politik/sitzungskalender-sitzungstermine/

Write on Samstag, 13 Juni 2020

Am Donnerstag, 25.06.2020 findet ab 19:00 Uhr die nächste Sitzung des Stadtrates statt.

Auf Grund der aktuellen Corona Situation wird die  Sitzung nicht wie gewohnt im Rathaus durchgeführt, sondern in der Hofgarten Stadthalle. Bis auf weiteres ist die Besucherzahl begrenzt.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden. https://www.stadt-immenstadt.de/stadt-rathaus/politik/sitzungskalender-sitzungstermine/

Write on Freitag, 08 Mai 2020

Am 12. Mai findet ab 19:00 Uhr die konstituierende Sitzung des neugewählten Stadtrates statt.

Auf Grund der aktuellen Corona Situation wird die  Sitzung nicht wie gewohnt im Rathaus durchgeführt, sondern in der Hofgarten Stadthalle. Des weiteren ist die Besucherzahl auf 50 Personen begrenzt.

Die aktuelle Einladung kann unter folgendem Link auf der Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu eingesehen werden: https://www.stadt-immenstadt.de/fileadmin/user_upload/Dateien/Stadt-Rathaus/Tagesordnungen-Sitzungen/Sitzungen_2020/Aushang_StR_12.05.2020_-_NEU.pdf

 

Write on Montag, 16 März 2020

Wir möchten uns auf diesem Weg für das von Ihnen entgegen gebrachte Vertrauen bedanken.

Dank Ihrer Hilfe wurden wir mit 14,19% aller abgegebenen Stimmen die 3-stärkste Kraft im Immenstädter Stadtrat. 

Stadt Immenstadt i.Allgaeu Gesamtergebnis Wahl 2020

Zusätzlich wurde der von uns unterstütze Bürgermeisterkandidat Nico Sentner mit einer großen Mehrheit von 79,74% zum zukünftigen Bürgermeister gewählt.

Stadt Immenstadt i.Allgaeu Wahl 2020 BGM

Die zukünftige Fraktion der JA für Immenstadt besteht aus den Stadträten Erich Angerer, Ulrich Kennerknecht und dem Listennachfolger Klaus Lindebar

Erich Angerer Ulrich Kennerknecht Klaus Lindebar

 

 

 

Write on Montag, 06 Januar 2020

Am Samstag, den 7.03.2020 
stellt sich unser Bürgermeisterkandidat 
Nico Sentner 
im Autohaus Angerer ab 13:00 Uhr allen Interessenten vor.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Write on Montag, 06 Januar 2020

Am Samstag, den 29.02.2020 
stellt sich unser Bürgermeisterkandidat 
Nico Sentner 
im Rasthaus am Mittag ab 18:30 Uhr allen Interessenten vor.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Write on Montag, 06 Januar 2020

Am Dienstag, den 11.02.2020 
stellt sich unser Bürgermeisterkandidat 
Nico Sentner 
im Hotel Krone in Stein ab 19:30 Uhr allen Interessenten vor.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Write on Montag, 06 Januar 2020

Am Freitag, den 7.02.2020 
stellt sich unser Bürgermeisterkandidat 
Nico Sentner 
im Stadtschloß Immenstadt ab 19:30 Uhr allen Interessenten vor.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Write on Montag, 06 Januar 2020

Am Dienstag, den 4.02.2020 
stellt sich unser Bürgermeisterkandidat 
Nico Sentner 
im Vereinehaus in Rauhenzell ab 19:30 Uhr allen Interessenten vor.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Write on Montag, 06 Januar 2020

Am Freitag, den 31.01.2020 
stellt sich unser Bürgermeisterkandidat 
Nico Sentner 
im Burg Cafe in Werdenstein ab 19:30 Uhr allen Interessenten vor.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Write on Montag, 06 Januar 2020

Am Mittwoch, den 29.01.2020 
stellt sich unser Bürgermeisterkandidat 
Nico Sentner 
im Gasthaus Alpsee ab 19:30 Uhr allen Interessenten vor.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

 
Write on Montag, 06 Januar 2020

Am Mittwoch den 22.01.2020 findet ab 19:30 Uhr im Hofgarten in Immenstadt die Podiumsdiskussion zwischen unserem Bürgermeisterkandidat Nico Sentner, sowie der Bürgermeisterkandidatin Vera Huschka statt.

Write on Montag, 06 Januar 2020

Am Montag, den 20.01.2020 
stellt sich unser Bürgermeisterkandidat 
Nico Sentner 
im Pfarrsaal in Knottenried ab 19:30 Uhr allen Interessenten vor.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Write on Montag, 06 Januar 2020

Am Mittwoch, den 15.01.2020 
stellt sich unser Bürgermeisterkandidat 
Nico Sentner
im Vereinsheim der Musikkapelle und des Schützenvereines ab 19:30 Uhr vor.
Über ein zahlreiches Erscheinen würden wir uns sehr freuen.

Write on Sonntag, 29 Dezember 2019

Wir das Team der JA für Immenstadt sowie alle Stadtratskandidaten/innen stellen uns am Freitag, den 10.01.2020 im Hotel Krone in Stein vor.
Beginn der Veranstaltung ist 20:00 Uhr.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Ihr zahlreich kommen würdet!

FÜREINANDER. MITEINANDER. GEMEINSAM

JA Team

Write on Samstag, 28 Dezember 2019

Falls es Euch schon aufgefallen ist, Ihr könnt seit Weihnachten unsere Stadtratskandidaten und Stadtratskandidatinnnen auf unserer Homepage kennenlernen.
Über diesen Link (klicken)

Liste2019

Write on Montag, 16 Dezember 2019

Am 10.01.2020 stellen wir uns von der JA für Immenstadt ab 20:00 Uhr in dem Hotel Krone in Stein vor.
Bitte merken Sie sich den Termin vor. Wir freuen uns auf Sie!

Write on Freitag, 01 November 2019

JA für Immenstadt nominiert Nico Sentner mit 100% Zustimmung

Am Mittwoch den 23.10.2019 fand die Nominierungsveranstaltung der JA für Immenstadt statt. Im Gegensatz zu den anderen Gruppierungen und Parteien nominierte die JA nicht nur den Bürgermeisterkandidaten, sondern auch gleich die Liste der 24 Stadtratskandidaten.

Nach einer kurzen Vorstellung seiner Person wurde der von der JA für Immenstadt gefundene Bürgermeisterkandidat Nico Sentner mit einer Zustimmung von 100% der anwesenden Personen als Bürgermeisterkandidat für die kommende Wahl 2020 nominiert. Nico Sentner wurde bereits ebenfalls von den „Aktiven“, sowie der „CSU“ nominiert.

Nach einer weiteren Vorstellungsrunde der Kandidaten für den Stadtrat stimmten 97% der anwesenden Bürger für die vorgeschlagene Liste der JA für Immenstadt (1 Stimmabgabe war ungültig).
Wir von der JA für Immenstadt möchten uns bei allen für die gute Beteiligung und das hervorragende Wahlergebnis bedanken und freuen uns auf die zukünftigen Aufgaben im Wahlkampf und in der Stadtratsarbeit. Frei nach unserem Motto: „Füreinander – Miteinander - Gemeinsam“

Write on Donnerstag, 03 Oktober 2019

Am Miitwoch den 09.10.2019 findet eine Podiumsdiskussion zur Hofgarten-Stadthalle in dieser statt. Beginn ist 19:30 Uhr

Interessierte können Vorab an einer Führung teilnehmen. Treffpunkt ist das Foyer am 18:15 Uhr

Write on Donnerstag, 03 Oktober 2019

Für Donnerstag, 24.10.2019 ist wieder eine Stadtratssitzung vorgesehen:

Themen werden sein:

 

- noch nicht veröffentlicht -

Write on Freitag, 20 September 2019

Für Donnerstag, 26.09.2019 ist wieder eine Stadtratssitzung vorgesehen:

Tagesordnung:

  1. Genehmigung der Protokolle der Stadtratsitzungen vom 02.07., 04.07., 24.07. und 25.07.2019

  2. Bauleitplanung

  1. 2.1  Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan "Akams Süd" in Akams

  2. 2.2  Aufstellungsbeschluss Bebauungsplan "Erweiterung Hub Ost und Hub Südteil

    1. Teilaufhebung" in Bühl

  1. Jahresberichte 2018

  2. Bürgerantrag zu den Themen Hofgarten, Gewerbegebiet Seifen West II, Bebauungsplan Hub-Nord, Dorfgemeinschaftshaus Bühl, Hotelanlage am Alpsee-Ostufer

  1. 4.1  Feststellung der Zulässigkeit des Bürgerantrages

  2. 4.2  Entscheidung in der Sache: BBP Hub Nord, Gewerbegebiet Seifen West,

    Dorfgemeinschaftshaus Bühl, Hotel Großer Alpsee

  1. Stadtentwicklung Hofgarten: Gutachten über Auswirkungen auf Einzelhandel - Zustimmung der Beauftragung

  2. Mittelfreigabe Sanierung Königseggschule

  3. Bebauungsplan Hub-Nord:

  1. 7.1  Abwägung und Beschlussfassung der Auslegung/Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 3 Abs. 1 BauGB und Träger öffentlicher Belange § 4 Abs 1 BauGB

  2. 7.2  Billigungs- und Auslegungsbeschluss

8. Anfragen und Berichte

 

hier der Link zur Internetseite der Stadt Immenstadt ( https://www.stadt-immenstadt.de/fileadmin/user_upload/Dateien/Stadt-Rathaus/Tagesordnungen-Sitzungen/Sitzungen_2019/TO_StR_26.09.19.neu.pdf )

Write on Donnerstag, 03 Oktober 2019

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe JA’ler,
hiermit laden wir Sie herzlich zur Nominierungsversammlung der

JA – für Immenstadt

am Mittwoch, den 23. Oktober 2019, um 20:00 Uhr, in die Pizzeria Piccolo in Immenstadt ein.

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Bildung eines Wahlausschusses
3. Bestellung eines Beauftragten und seines Stellvertreters für den Wahlvorschlag
4. Bestellung von mindestens zehn Wahlberechtigten zur Unterzeichnung des Wahlvorschlags
5. Bestellung von zwei Wahlberechtigten zur Unterzeichnung der Niederschrift
6. Nico Sentner stellt sich vor (bewirbt sich)
7. Erste Wahl – Nominierung des Bürgermeisterkandidaten
8. Gemeinsamer Kandidat mit CSU, Aktiven, JA und …
9. Vorstellung der Kandidaten
10. Zweite Wahl der Bewerberinnen und Bewerber für die JA für Immenstadt Stadtratsliste bei den Kommunalwahlen am 15. März 2020
11. Wahlergebnisse

Write on Donnerstag, 03 Oktober 2019

Liebe JA-ler, 
liebe kommunalpolitisch Interessierte,

 
wir dürfen Euch zu unserer nächsten Sitzung am Dienstag, den 08.10. ab 20:00 Uhr in den Hirsch in Immenstadt einladen. 
Folgende Themen sind geplant:
 
1. Informationen über die aktuellen Stadtratsthemen
2. Evtl. Besprechung der Disussionsveranstaltung am 09.10. 
3. Mittelpunkt der Sitzung ist die Wahl 2020. 
  • Informationen zur Nominierungsveranstaltung am 23.10.
  • Vorstellung der Stadtratslisten
  • Weiteres Vorgehen: Flyer, Team’s, Termine, 
4. Einladung zum Bürger- / Vereineschießen
5. Wünsche/Verschiedenes
Write on Donnerstag, 12 September 2019

Wir treffen uns am kommenden Donnerstag, den 19.09.2019 ab 20 Uhr 
im Hotel Hirsch
. Dieses Mal im Raum links neben der Eingangstüre.

Wir freuen uns auf Euer kommen!

Write on Freitag, 26 Juli 2019

Die Stadt Immenstadt, bzw. der 1. Bürgermeister Schaupp hat auf seinem Youtube-Kanal die Videomitschnitte der Veranstaltung am 23.07.2019 in der Hofgarten Stadthalle online gestellt. Leider ist die Tonqualität teilweise nicht so gut.

Wir möchten hier allen interessierten Bürgern, nochmal die Gelegenheit geben sich zu informieren. Die nachfolgenden Links verweisen auf o.a. Youtube Seite. 

Hofgarten, Bauhofinsel und Kunert Areal:
Sachvortrag (ca. 38 Minuten): https://youtu.be/7tVSJXtn9pw
Fragerunde (ca. 35 Minuten): https://youtu.be/BSanQPmqi9c

Hotel am Großen Alpsee:
Sachvortrag (ca. 18 Minuten): https://youtu.be/sUunlko1fr0
Fragerunde (ca. 20 Minuten): https://youtu.be/NA1jE9dwx-U

Gewerbegebiet Seifen-West:
Sachvortrag (ca. 12 Minuten): https://youtu.be/hagp11hHTkc
Fragerunde (ca. 31 Minuten): https://youtu.be/QeDiyX0vtBo

Hier der Link zur Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu: https://www.stadt-immenstadt.de/stadt-rathaus/aktuelle-nachrichten/detail/videoaufzeichnungen-der-buergerinformation-vom-23-juli-2019/

Seite 1 von 2