Artikel nach Datum gefiltert: Juli 2019 - JA für Immenstadt! ist eine politische Gruppierung in Immenstadt im Allgäu, Neue Ideen, Bürgermeisterkandidat
26. Juli 2019

Die Stadt Immenstadt, bzw. der 1. Bürgermeister Schaupp hat auf seinem Youtube-Kanal die Videomitschnitte der Veranstaltung am 23.07.2019 in der Hofgarten Stadthalle online gestellt. Leider ist die Tonqualität teilweise nicht so gut.

Wir möchten hier allen interessierten Bürgern, nochmal die Gelegenheit geben sich zu informieren. Die nachfolgenden Links verweisen auf o.a. Youtube Seite. 

Hofgarten, Bauhofinsel und Kunert Areal:
Sachvortrag (ca. 38 Minuten): https://youtu.be/7tVSJXtn9pw
Fragerunde (ca. 35 Minuten): https://youtu.be/BSanQPmqi9c

Hotel am Großen Alpsee:
Sachvortrag (ca. 18 Minuten): https://youtu.be/sUunlko1fr0
Fragerunde (ca. 20 Minuten): https://youtu.be/NA1jE9dwx-U

Gewerbegebiet Seifen-West:
Sachvortrag (ca. 12 Minuten): https://youtu.be/hagp11hHTkc
Fragerunde (ca. 31 Minuten): https://youtu.be/QeDiyX0vtBo

Hier der Link zur Homepage der Stadt Immenstadt i. Allgäu: https://www.stadt-immenstadt.de/stadt-rathaus/aktuelle-nachrichten/detail/videoaufzeichnungen-der-buergerinformation-vom-23-juli-2019/

02. Juli 2019

Bürgermeisterkandidat gefunden!

Die „JA“ für Immenstadt hat nach einer Ausschreibung Ihren passenden Bürgermeisterkandidaten gefunden.

Die Gruppe steht mit Feuer und Flamme hinter dem in Immenstadt aufgewachsenen, 33jährigen Dipl.-Bankbetriebswirt Nico Sentner. Durch seine Tätigkeiten als Firmenkundenbetreuer der Raiffeisenbank Kempten-Oberallgäu und Geschäftsstellenleiter in Burgberg und Blaichach konnte er viel Erfahrung in der Personalführung und im Umgang mit Menschen sammeln. In seiner Freizeit widmet sich Sentner, der mit seiner Frau und seiner kleinen Tochter in Stein wohnt, dem Bergsport und ist Schatzmeister für die DAV-Sektion Allgäu-Immenstadt. Seine Kandidatur resultiert aus dem Ansporn, die Potentiale seiner Heimatstadt weiter auszubauen und Neues zu entwickeln. Seine Grundüberzeugung, dass nur ein „Miteinander“ die künftigen Herausforderungen bewältigen kann, ließ ihn bereits mit verschiedenen Fraktionen des Stadtrats sprechen. Er konnte sich durch seine offene und verbindende Art bereits die Unterstützung vieler Stadträte und Mitglieder der „JA für Immenstadt“ sichern. Konkrete Gespräche finden derzeit mit der CSU statt. Darüber hinaus hat Sentner bereits mit den Grünen, der FDP und den Aktiven erste Gespräche geführt

 

nico sentnerk

 

DSC 0014k